Zyva Film

Montag, Oktober 18, 2010
Von phlo

Nach dem überwältigenden Erfolg des Facebook-Films ,,The Social Network” deutet alles darauf hin, daß der kommende Kinowinter mit weiteren Filmen über Gassenhauer aus dem Internet geradezu gespickt sein dürfte. Zyva stellt einige von ihnen an dieser Stelle schonmal vor:


Die Suche (12/2010)

Wie der Titel schon sagt, handelt Die Suche von einer ,,Suche”. Und zwar die eines Mannes (Til Schweiger) nach sich selbst (Til Schweiger). Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einer Reihe von Mißerfolgen erhält der Mann unverhoffte Hilfe durch die ,,Suchleiste” (überzeugend: Martina Gedeck), die ihm viele wertvolle Tipps gibt. So viele, dass er schließlich nicht mehr ohne sie klarzukommen droht, der Weg in die Abhängigkeit scheint vorprogrammiert. Allerdings bemerkt der Mann nach und nach die Unzuverlässigkeit der Suchleiste bzw. ihrer Quellen (u.a. Moritz Bleibtreu, Alexandra Maria Lara und Robert Stadlober). Ernüchtert wendet er sich von der Suchleiste ab und stirbt.


Last Auction Hero (02/2011)

Das lang herbeigesehnte Genre des Auctionfilms erlebt endlich seine Geburtsstunde! Jack ,,the Offerer” Dixon überbietet sich immer wieder selbst. Auf e-Bay. Seit seinem 16. Lebensjahr ist er der verhängnisvollen Sucht verfallen, seine eigenen Artikel ersteigern zu wollen. Schließlich aber trifft er auf den ,,Powerseller”, einen gleichsam geheimnisvollen wie wortkargen Misanthropen aus St. Tropez. Unter dessen Anleitung steigt Jack zu einem erfolgreichen Verkäufer auf, bis er sich letztlich die Missgunst seines Mentors zuzieht. Es kommt zum großen Showdown: Wer von den beiden erzielt in der sagenumwobenen ,,Dangernight” mehr Gewinn? Das überraschende Ende erfahrt Ihr ab nächsten Februar im Kino.


Enter or Leave (02/2011, ab 18 Jahren)

Dieses einfühlsame wie mutige Filmjuwel erzählt in 21 Episoden kleine Geschichten über Zweisamkeit, die Rolle des Einzelnen in der Gruppe, interkulturelle Begegnungen, Einsamkeit und Medienkonsum, Männerfreundschaften, Generationsübergreifende Begegnungen, Dreiecksbeziehungen sowie die Beziehung der Geschlechter im Allgemeinen. Teils nur per Handkamera gefilmt vermittelt Enter or Leave eine unglaubliche Intensität, die die Grenzen zwischen Fiktion und Realität verschwimmen läßt. Ein Film für die ganze Familie (ab 18 Jahren).


Tags: , , ,

5 Kommentare zu “Zyva Film”

  1. Phlo

    Was soll ich schon denken?

    #1349
  2. Phlo

    Penis vielleicht?

    #1350
  3. Phlo

    Ich denke nicht. Ich zieh mich lieber aus, da haben alle was davon!

    #1351
  4. Ja das stimmt.

    #1353
  5. KL

    Fände mal Trailer zu den Filmen cool!

    #1359

Was denkst Du?

Suchen