Dogland: Theaterfestival im Ballhaus // 07.11.2008-29.01.2009

Donnerstag, November 20, 2008
Von saki

Dogland TheaterfestivalNach seinem Umbau und unter neuer Leitung (Shermin Langhoff) meldet sich das Ballhaus mit dem Theaterfestival Dogland zurück. Im Mittelpunkt stehen postmigrantische Produktionen. Die Schirmherrschaft für dieses Projekt hat Fatih Akin, der Filmregisseur von Gegen die Wand, übernommen. Ziel des Festivals ist es, Geschichten von Migranten der zweiten und dritten Generation auf die Bühne zu bringen, zu zeigen wie sie ihr tägliches Leben meistern und mit welchen Problemen sie konfrontiert sind. Hierbei stehen die Theaterproduktionen im Mittelpunkt, unter anderem sind folgende Uraufführungen zu sehen:

Schattenstimmen
Regisseur: Nurkan Erpulat. Über Menschen die ohne Aufenthaltserlaubnis in Deutschland leben. Über Menschen und ihr Geschick in der Gesellschaft nicht aufzufallen und im Schatten zu bleiben.

Jenseits – Bist du schwul oder bist du Türke?
Regisseur: Nurkan Erpulat. Als Ausgangsmaterial dienen Interviews mit türkischstämmigen, homosexuellen Männern die in Berlin leben. Ein Beispiel:
Ich bin homosexueller Türke und genieße die Früchte des positiven Rassismus in Deutschland. Nur weil ich schwul bin, habe ich gleich Arbeit gefunden, habe viele Menschen um mich gehabt. Viele Menschen stehen voller Bewunderung vor mir nach dem Motto: Oh, der ist hierher gekommen, um sich zu emanzipieren! Lasst uns ihn mit vereinten Kräften befreien. Und ich denke: Na dann, erlöst mich mal!

Doch auch wenn der Fokus auf den Theaterproduktionen liegt, so finden auch Projekte aus Literatur, Tanz, Film und Musik ihren Platz. Mit ZEY’BrEaK inszeniert Kadir Memiş alias Amigo (Mitbegründer, Tänzer und Choreograf der Flying Steps) ein Tanzstück, das eine Kombination des türkischen Zeybek- und des HipHop-Tanzes darstellt: Traditionelles und Modernes verschmilzt in dieser neu geschaffenen Tanzart.

Mehr Infos zu den einzelnen Veranstaltungen und Tickets gibt es HIER.
Und HIER die Pressemitteilung.

Adresse: Ballhaus Naunynstraße, Naunynstraße 27, Berlin (U1/U8: Kottbusser Tor)

} else {

Comments are closed.

Suchen